Gebäudetechnik und Fassade

Für die Energieumwandlung am Gebäude spielt die Gebäudehülle eine entscheidende Rolle. Zukunftsfähige Gebäude müssen über die Nutzung der Dachflächen hinaus die Fassaden zur Energiegewinnung einbinden. Die Fassade muss dabei nach wie vor, als Schnittstelle zwischen natürlichem Außenraum und künstlichem Innenraum, für hohen Komfort im Gebäude sorgen und den Energiebedarf der Gebäude minimieren. Am Zentrum für nachhaltiges Bauen werden in Kooperation mit anderen Forschungseinrichtungen und Industriepartnern neuartige Fassaden erforscht und entwickelt. Die energiegewinnenden Fassaden werden dabei nicht singulär betrachtet, sondern eingebunden in die gesamte Gebäudetechnik und darüber hinaus in den städtebaulichen Kontext, z.B. in Nahwärme- bzw. Nahkältenetzen oder saisonale Speicher. Die Untersuchungen von der Fassade bis zur Stadt beschränken sich am Zentrum für nachhaltiges Bauen nicht auf die Betriebsphase sondern berücksichtigen den gesamten Lebenszyklus der Elemente im Sinne einer ganzheitlichen Optimierung.