Studieninteressierte

Die Studien­gänge der MSE vermitteln sowohl Kompe­tenzen in der wissen­schaft­lichen Grundlagen­forschung als auch in fach­übergrei­fender Zusammen­arbeit. Dadurch eröffnen sich den Absolvent­innen und Absolventen Beschäft­igungsmög­lichkeiten in den inter­diszipli­nären Branchen und Berufs­bildern der Zukunft.

Studienangebot

Auf den untergeordneten Seiten finden Sie als Studieninteressent alle Informationen rund um Bewerbung, Voraussetzungen und Eignungsverfahren für die angebotenen Studiengänge der MSE. Inhalte des jeweiligen Studiums, wie Studienaufbau oder Curriculum, sind unter Studierende aufgeführt.

studium MINT

Studierende in einer Mathematik-Vorlesung
Noch unentschlossen? Dann bietet das Orientierungssemester erste Einblicke in die MINT-Fächer. (Bild: Andreas Battenberg/TUM)

Das Orientier­ungsse­mester studium MINT bietet einen Überblick über die Studien­gänge im technisch-­naturwissen­schaftlichen Bereich an der TUM.

B.Sc. Ingenieurwissenschaften

Zwei Personen arbeiten an einem Batterietestgerät
Ingenieurwissenschaften: Nach dem Grundstudium individuelle Schwerpunkte setzen. (Bild: Astrid Eckert/TUM)

Auf den Grundlagen von Ingenieur- und Natur­wissen­schaften, Mathematik und Informatik können indivi­duelle Schwer­punkte gesetzt werden.

M.Sc. Industrielle Biotechnologie

Anlagetechnikum Apel
Mit industrieller Biotechnologie lässt sich vieles herstellen, zum Beispiel Kunst- oder Kraftstoffe. (Bild: Andreas Heddergott/TUM)

Mit Biowissenschaften und Ver­fahrens­technik zu den Roh­stoffen der Zukunft.

M.Sc. Human Factors Engineering

An einem Prüfstand wird ein Fahrzeuginnenraum ergonomisch optimiert
Um Technik an den Menschen anzupassen, arbeiten viele Disziplinen zusammen. (Bild: Uli Benz/TUM)

In Verkehrsmitteln, bei Elektronik und Software, am Arbeitsplatz oder beim Sport: Mensch-­Maschine-­Interaktion und Ergonomie werden immer wichtiger.

M.Sc. Materials Science and Engineering

Werkstoffe können mittels zerstörungsfreier Verfahren geprüft werden. (Bild: W. Bachmeier / TUM)

Für komplexe Anwendungen quer durch alle Technologiebranchen werden Expertinnen und Experten benötigt, die über Kenntnisse in der Modellierung, Berechnung, Vorhersage und Überwachung von neuartigen Materialien verfügen.